Eismaschinen – Speiseeis selbst herstellen!

EismaschinenMit Eismaschinen lässt sich Speiseeis schnell und auf einfache Weise im eigenen Haushalt selbst herstellen. Wenn auch Sie gerne Speiseeis verzehren und es am liebsten zu jeder Jahreszeit praktisch auf Knopfdruck verfügbar haben möchten, könnte eine Eismaschine genau das richtige Haushaltsgerät für Sie sein. Sie brauchen dafür heutzutage keine großen Summen für professionelle Eismaschinen, die beispielsweise in Eisdielen genutzt werden, auszugeben. Für private Haushalte gibt es mittlerweile eine Vielzahl günstiger Geräte, die je nach Ausstattung bereits ab 50 Euro erhältlich sind.

Zu unseren Testberichten »

Funktionsweise der Eismaschine

Damit die Temperatur der Eismasse unter den Gefrierpunkt gesetzt werden kann, sind die Geräte für die Eisherstellung im Privathaushalt meistens mit einem Kühlakku ausgestattet. Oftmals übernimmt auch die Rührschüssel selbst die Funktion des Kühlakkus. Der Kühlakku bzw. die Rührschüssel werden dabei vor der Herstellung des Speiseeis für mindestens 8-12 Stunden im Eisfach vorgekühlt. Neben den Geräten, die nach den Kühlakku-Prinzip arbeiten, gibt es auch teuerere Eismaschinen, die wie ein Kühlschrank, mit einem eigenen Kompressor ausgestattet sind. Der Vorteil gegenüber den Geräten, die mit einem Kühlakku arbeiten, liegt darin, dass die langen Vorkühlzeiten entfallen und sofort mit der Eisherstellung begonnen werden kann. Außerdem ist durch die Kompressoren-Technik die Herstellung von qualitativ hochwertigem Speiseeis möglich, das in seiner Konsistenz dem Eis aus Eisdielen in nichts nachsteht. Allerdings sind diese Eismaschinen auch deutlich teuerer als die Geräte, die mit mit einem Kühlakku arbeiten. Zudem beanspruchen sie aufgrund ihrer Größe verhältnismäßig viel Platz. Die Geräte mit einem Kompressor eigenen sich daher vorallem für absolute Eisliebhaber, die relativ häufig Speiseeis verzehren möchten.

Die meisten für den privaten Hausgebrauch bestimmten Geräte haben ein Fassungsvermögen von ca. 1,5 Liter. Ein Volumen von 1,5 Litern ist bei der Speiseeisherstellung für eine Familie mit bis zu sechs Personen absolut ausreichend.

Der Großteil der heutzutage erhältlichen Geräte, arbeitet mit einem Motor, so dass nicht selbst gekurbelt werden muss. Durch eine zusätliche Dauerbetriebsfunktion kann das hergestellte Eis auch an wärmeren Tagen für einige Zeit im Behälter aufbewahrt werden. Was an sämtlichen motorbetriebenen Geräten leider etwas unangenehm auffällt, ist das hohe Betriebsgeräusch bei der Zubereitung. Vorallem das Rührwerk trägt einen großen Teil zu der Lärmerzeugung bei. Sie haben jedoch als Kunde die Möglichkeit, sich die Geräte bei einem Kauf im Fachgeschäft vorführen zu lassen. Dadurch können Sie sich bereits vor dem Kauf einen Eindruck über die Lautstärke verschaffen.